Bornum am Elm

 

 

 

Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Gestaltung

 

Disclaimer

Kontakt

 

 


Architektur in Bornum am Elm - Nachkriegszeit

 

Architektur

Historie

Die Kirche

Der Bergfried

Nachkriegszeit

 

Architektur in Bornum am Elm in der Nachkriegszeit

Im Laufe des 20. Jh. ist die regional- und ortstypische ländliche Bauweise bei der Errichtung von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, wie wir sie auf den vorangegangenen Seiten vorgestellt bekamen, gänzlich abhanden gekommen.  Eine solche klima- , landschafts- und menschenbezogene Architektur verfügte über hinreichenden Spielraum zur Berücksichtigung besonderer örtlicher und persönlicher Gegebenheiten und konnte somit ein Ortsbild mit einer bunten Vielfalt in der Einheit schaffen. Dagegen dominiert heute  bei neuen Ortsbebauungen in unserem Dorf unter dem Druck der Marktmechanismen  eine konzern- und wettbewerbsbezogene Architektur, die nur zu oft lediglich eine Uniformität und Disharmonie in der Vielfalt leider nicht abgestimmter „Markenhäuser“ erzeugt.

 

 

Bornum-Juli-029-300

Nach der Getreideernte - Jetzt warten die Zuckerrüben

 

 

Erstmals in der schon mehrere Jahrtausende  währenden Baugeschichte des Menschen hat sich eine Architektur durchgesetzt die jeden über die reinen Funktionserfordernisse hinausgehenden menschlichen Gestaltungswillen weitgehend unterdrückt oder in eine scheinbar individuelle Uniformität zu drängen versucht.

Diese Architektur mit ihren oft kalten und unfreundlichen Zweckbauten ist für unsere Gegenwart auf den Dörfern und ebenso in den Städten zur baugeschichtlichen Realität geworden und von uns als solche  vorerst einmal zur Kenntnis zu nehmen.  Ob wir uns in der näheren und ferneren Zukunft damit zu begnügen haben, ist eine entscheidende weiterführende Frage, die im Rahmen dieses Abschnittes nicht mehr behandelt werden kann und soll.

Quelle: Festschrift 1135 – 1985 Bornum am Elm

 

 

Frühe Apfelernte in den Bornumer Gärten
Bornum am Elm - Leuchtende Herbstfarben

 

 

 

 

 

 

Kastanien am Elmrand vor der Diana Ruh
Warten auf einen kalten Winter - Steine am Sichter

 

 

Kastanien am Elmrand vor der Diana Ruh

Warten auf einen kalten Winter - Steine am Sichter

 

 

 

 

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg

 

Bornum am Elm - Verlassener Hof in der Kirchstraße