Bornum am Elm

 

 

 

Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Gestaltung

 

Disclaimer

Kontakt

 

 


Ein Name, viele Orte - Der Ortsname Bornum in Deutschland

 

Der Ortsname Bornum

Bornum Königslutter

Bornum Hannover

Bornum Zerbst

Bornum Bockenem

Bornum Börßum

 

Bornum - Stadtteil von Bockenem im Landkreis Hildesheim

 


Größere Kartenansicht

 

 

Bornum (Bockenem)

Bornum ist ein Stadtteil von Bockenem im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen, der in der historischen Landschaft des Ambergau liegt.

Lage

Der Ort liegt rund 2 km südlich der Kernstadt Bockenem unmittelbar an der A 7, durch den Ort führt die B 243 Hildesheim-Seesen. Bornum liegt 128 Meter über NN. In Bornum leben 1.252 Einwohner, davon 67 mit Nebenwohnsitz (1. April 2007).

Geschichte

Bornum wurde 1132 erstmalig urkundlich erwähnt. Es war Sitz der Herren von Bornem, wichtigste Grundbesitzer waren das Kloster Lamspringe, die Herzöge von Braunschweig, sowie die Grafen von Wohldenberg. Bornum war lange Zeit ein industriell geprägtes Dorf. Seit 1727 bestand an der Nette die Wilhelmshütte. Sie wurde bis zu ihrem Konkurs 1966 mit etwa 600 Mitarbeitern als Herd- und Ofenfabrik betrieben. Dort wurde der weit über die Region bekannte BORNUM-Ofen hergestellt.

Durch den Bau der –Bahnstrecke Derneburg Seesen, die 1887 bis Bockenem und 1889 bis Seesen fertiggestellt wurde, erhielt Bornum durch die Einrichtung eines Haltepunktes Bahnanschluss. Die Strecke wurde allerdings 1990 für den Personen- und 1995 auch für den Güterverkehr stillgelegt. Sie wird noch gelegentlich von einer Museumseisenbahn und vereinzelt zur Beförderung von Gütern genutzt.

Zur Entwicklung des Postwesens in Klein-Rhüden und Bornum siehe: Postroute Braunschweig-Göttingen.

Wirtschaft

1899 wurden im Ort die Harzer Achsenwerke gegründet. Sie haben ihr Produktionsprogramm inzwischen erheblich verändert und sich einen neuen Namen zugelegt.

Bildung

Bornum verfügt über einen Kindergarten und eine Grundschule.

Politik

Dem 7-köpfigen Ortsrat von Bockenem gehören 4 Mitglieder der CDU und 3 der SPD an. Ortsbürgermeister ist Hans-Hermann Niehoff (CDU).

Sehenswürdigkeiten

Bedeutendstes Gebäude in Bornum ist die evangelische Kirche mit einem wuchtigen Viereckturm. Der frühere Hochofen der Wilhelmshütte ist seit seiner Renovierung 1982 ein Industriedenkmal. Mehrmals im Jahr verkehrt eine Museumseisenbahn zwischen Derneburg und Bornum.

Quelle: Wikipedia, Link zur Originalartikel

 

 

 

Name:

 

Postleitzahl:

 

Bundesland:

 

Typ:

 

Geografische Position:

 

Regierungsbezirk:

 

Landkreis:

 

Verwaltung durch:

 

Autokennzeichen:

 

weitere Postleitzahlen:

 

 

 

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg