Bornum am Elm

 

 

 

Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Gestaltung

 

Disclaimer

Kontakt

 

 


Die Presse über Bornum am Elm

 

Übersicht

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

 

 

   <  Zum vorherigen Artikel

Zum nächsten Artikel  >  

 

Weiches Wasser kostet 20 Cent mehr
Samstag, 07.10.2006

Versorgung der Samtgemeinde Schöppenstedt, Asse und Teile von Oderwald beginnt am 9. Oktober
Von Karl-Ernst Hueske

KLEIN DENKTE. Die Wolfenbütteler profitieren bereits seit einigen Wochen von weicherem Wasser. Ab 9. Oktober erhalten nun auch die Bewohner der Samtgemeinde Schöppenstedt, die Orte Kalme, Seinstedt und Bornum der Samtgemeinde Oderwald sowie die Samtgemeinde Asse (ohne Kissenbrück) weiches Wasser.

Schneller als erwartet konnten die notwendigen neuen Leitungen, Pumpen und Druckerhöhungsanlagen fertiggestellt werden, freute sich Geschäftsführer Jürgen Schodder von der Purena GmbH. Er erinnerte an den Gründungsauftrag der Purena, die Region Wolfenbüttel-Helmstedt mit weicherem Wasser zu versorgen.

Der erste symbolische Spatenstich für die neue Wassertransportleitung war im Mai erfolgt. Das Investitionsvolumen: 5,5 Millionen Euro.

Die Investitionen und der Zukauf von Harzwasser schlagen sich ab 1.November im um 20 Cent höheren Wasserpreis nieder. Gemischt wird das Wasser im Wasserwerk Wolfenbüttel.

Auch wenn jetzt Harzwasser hinzugekauft werden muss, so begibt sich die Purena dennoch nicht in eine Abhängigkeit von den Preisen der Harzwasserwerke, erklärte Schodder: "Wir haben langfristige Lieferverträge mit klaren Regelungen zu möglichen Preiserhöhungen abgeschlossen."

Der Purena-Geschäftsführer rechnete vor, dass der Verbraucher sogar Geld einspart. Für einen Vier-Personen-Haushalt betragen die Mehrkosten demnach 32 Euro, die Einsparungen aber 69 Euro.

Eingespart werden kann zum Beispiel Waschpulver, da das neue Wasser nur noch eine Härtegrad von 2 und einen PH-Wert von 7,7 hat. Entkalkungsanlagen können abgeschaltet werden. Sie sollten auch aus hygienischen Gründen abgebaut werden, empfahl Jürgen Stock vom Wasserlabor der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel. Er hat die Arbeiten an der neuen Wasserversorgung begleitet.

Damit sich im Leitungsnetz vorhandene Ablagerungen nicht lösen, gibt Purena für die Dauer von voraussichtlich zwei Jahren eine geringe Menge Phosphat bei. "Die Zugabe ist entsprechend der Trinkwasserverordnung zulässig und in dieser geringen Dosierung gesundheitlich völlig unbedenklich", sagte Stock..

"Die Vorteile durch die neue Wasserversorgung überwiegen", lautete das Fazit des stellvertretenden Verwaltungschefs der Samtgemeinde Schöppenstedt, Detlev Prescher. Er stellte zudem die wirtschaftlichen Vorteile für Gewerbebetriebe wie Coverright in Schöppenstedt heraus.

Karl-Heinz Spier, Bürgermeister der Samtgemeinde Oderwald, erklärte, dass in weiteren Gemeinden der Samtgemeinde konkrete Überlegungen angestellt werden, auch das neue weiche Wasser zu beziehen.

Asse-Samtgemeindebürgermeister Siegbert Pfeifer erkundigte sich nach möglichen Problemen, die sich bei der Wasserumstellung ergeben. Schodder berichtete von positiven Erfahrungen aus den Bereichen Hildesheim und Hannover. Dort sei die Umstellung bereits vor Jahren ohne Probleme erfolgt.

 

Zum Originaltitel

 

 

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg

 

Bornum am Elm - Verlassener Hof in der Kirchstraße

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Bornum am Elm - Verlassener Hof in der Kirchstraße

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema