Bornum am Elm

 

 

 

Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Gestaltung

 

Disclaimer

Kontakt

 

 


Der Elm und Bornum am Elm

 

Der Elm

Elmkalkstein

Wandern im Elm

Flora und Fauna

Diana Ruh

Geologie des Elm

Elmsagen

Der Tetzelstein

Landkarte Elm

Der Erdfall

 

Der Höhenzug Elm

 

Naturdenkmal Erdfall und Teich bei Bornum

Der Erdfall am Rande des Elms ist durch einstürzende Hohlräume innerhalb der Muschelkalkschichten entstanden. Er bildet eine richterförmige Senke und wird durch Quellen mit Wasser gespeist

Der Erdfall hat einen Durchmesser von ca. 60 m und ist in seinem Umfeld vorwiegend mit eichen. Hainbuchen und Feldahorn umwachsen..

Für viele Tiere und Pflanzen bildet er einen bedeutsamen Lebensraum.


Der dem Erdfall gegenüberliegende flache Teich, der auch zum Naturdenkmal gehört, ist zum größten Teil mit Röhricht bewachsen.

Aufgrund dieser besonderen Vegetation haben sich hier besondere und seltene Lebensgemeinschaften ausbilden können.


Wegen seiner Bedeutung für Wissenschaft und Forschung und wegen seiner Seltenheit und Eigenart ist der Erdfall samt angrenzendem Teich als Naturdenkmal ausgewiesen.

Außerdem unterliegen beide Gewässer nach dem Niedersächsischen Naturschutzgesetz dem besonderen Biotopschutz.

Bitte erhalten sie den vielvältigen Lebensraum von Tieren und Pflanzen.


Der Oberkreisdirektor

 

Eine verloren gegangene Bornumer Waldgaststätte

Das nachfolgende Bild auf einer Postkarte aus vergangenen Zeiten zeigt einen beliebten Bornumer Ausflugsort mit Waldgaststätte, Blick auf ein sagenumwobenes Gewässer, rustikale Sitzbänke und sommerlich gekleidete Ausflügler.

Die Waldgaststätte gibt es heute nicht mehr, doch zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist dieser Ort noch heute einen Ausflug wert - die Bäume sind nun viel größer, die Ruhe ist wunderbar und der Weg führt durch weite Felder, abseits von Autoverkehr und Straßenlärm -  

vielleicht ein Tipp für - Neu-Bornumer - die neugierig sind, was es mit dem “Erdfall” auf sich hat.

 

 

Elm-Kalksandstein-30002

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg

 

Bornum am Elm - Verlassener Hof in der Kirchstraße

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Bornum am Elm - Verlassener Hof in der Kirchstraße

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema