Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

 

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Disclaimer

Datenschutz

Kontakt

Gestaltung

 


Plattdeutsche Theatergruppe Bornum - Vorstellung 2013

 

Premiere Plattdeutsches Theater verschoben

Die Plattdeutsche Theatergruppe aus Bornum am Elm muss die für Samstag, den 19. Januar 2013 geplante Premiere ihres Theaterstückes “Wehe, wenn Jie mick nich bien Kartuffelrohen hilpet !” kurzfristig verschieben. Eine Darstellerin ist erkrankt. Seit heute abend (Do., 17.3.) steht fest, dass sie deswegen am Samstag nicht spielen kann. Die Ersatz-Aufführung wird am Freitag, den 8. März 2013 auf dem Saal des Lindenhofes in Bornum am Elm stattfinden. Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Wir hoffen auf ihr Verständnis.”
Lothar Claus, 17.01.2013

 

Gruppen in Bornum

Plattdeutsche Theatergruppe

Altersgruppe Bornum

Treckerfreunde Bornum

Pfluggesellschaft Bornum

Turn- und Sparclub Bornum

Elm Rock

Gläserne Stimmgabel

Faschingsgruppe Bornum

 

Plattdeutsche Theatergruppe

Vorstellung 2008

Vorstellung 2009

Vorstellung 2010

Vorstellung 2011

Vorstellung 2012

Vorstellung 2013

Vorstellung 2014

Vorstellung 2015

Vorstellung 2016

Vorstellung 2017

Vorstellung 2018

Vorstellung 2019

Vorstellung 2020

 

 

"Wehe, wenn jie mick nich bien Kartuffelrohen hilpet!"

 

Das Stück für die Saison 2013 hat den Titel "Wehe, wenn jie mick nich bien Kartuffelrohen
hilpet!" und wurde das erste Mal in der Saison 1999/2000 aufgeführt.

Für die kommende Saison wurde es überarbeitet und um eine Rolle ergänzt.

 

Gute Nachricht ? Schlechte Nachricht ?
Stand 17.12.2012 - Plattdeutsche Theatergruppe Bornum am Elm

Alle Karten für die Saison 2013, Titel des Stückes "Wehe, wenn jie mick nich bien Kartuffelrohen
hilpet!" sind ausverkauft.

 

Vorstel-
lung

Datum

Beginn

Freie
Plätze

Vorstel-
lung

Datum

Beginn

Freie Plätze

1.

SA, 19.01.13

20.00 Uhr

-

7.

SO, 17.02.13

15.00 Uhr

-

2.

FR, 25.01.13

20.00 Uhr

-

8.

FR, 22.02.13

20.00 Uhr

-

3.

SA, 26.01.13

20.00 Uhr

-

9.

SO, 24.02.13

15.00 Uhr

-

4.

SO, 27.01.13

15.00 Uhr

-

10.

FR, 01.03.13

20.00 Uhr

-

5.

FR, 15.02.13

20.00 Uhr

-

11.

SA, 02.03.13

20.00 Uhr

-

6.

SA, 16.02.13

20.00 Uhr

-

12.

SO, 03.03.13

15.00 Uhr

-

 

Legende Farbe Termine ->

Noch Karten vorhanden

Vorstellung ausverkauft

 

Der Kartenverkauf findet am Samstag, den 15.12.2012 von 09.00 bis 12.00 Uhr im “Lindenhof” in Bornum statt. Der Preis pro Karte beträgt 6,00 €.

Auf Ihren Besuch freut sich die Theatergruppe Bornum am Elm

 

Plattdeutsche Theatergruppe Bornum am Elm 2012

 

Das Bild zeigt (von links): Detlef Hädelt, Hinrich Gieseke, Klaus Meier, Matthias Futterschneider, Annette Körtje, Mireille Claus, Andrea Wagner, Steffen Wagner, Reiner Claus, Alexandra Schmich, Kerstin Beese, Lothar Claus, Britta Mönnich-Meier, Hermann Claus und Holger Kretschmer. Es fehlen Ilka Hädelt, Ingo Körtje und Christof Meier.

 

Unseren Stammgästen wird der Titel dieses Stückes sicher bekannt vorkommen. Tatsächlich wurde die erste Version davon im Winter 1999 / 2000 aufgeführt. In der neuen Saison unterscheidet sich der Inhalt jedoch teilweise deutlich von seinem Vorläufer. Das hat gute Gründe. Zunächst ist die Besetzung nicht mehr die gleiche wie vor dreizehn Jahren. Zu unserer eigenen Überraschung ist zudem das Durchschnittsalter unserer Darsteller zwischenzeitlich gestiegen. Nicht nur das Alter, sondern auch die Anzahl der Schauspielerinnen und Schauspieler, die bei diesem Stück mitwirken wollen und sollen, ist höher als bei der Erstinszenierung. Schließlich dürfen wir einen wichtigen Grund nicht vergessen. Wir waren in den vergangenen Jahren immer wieder darüber erstaunt, wie gut sich einige unserer Gäste auch an Details früherer Stücke erinnern können. Nun sind wir sehr gespannt darauf, ob sie erkennen, welche Passagen dieses Stückes geändert wurden bzw. welche neu dazu gekommen sind.

Zum Inhalt

Ganz ohne Zweifel gehört die Gartenarbeit zu den Beschäftigungen, die auch in unserer Gegend mit besonderer Hingabe und außerordentlicher Leidenschaft betrieben werden. Gerade für den Personenkreis aus der Generation 50 plus ist sie oft zu einem unverzichtbaren Bestandteil ihres Schaffens geworden.
Selbst banales Gerede mündet zwischen diesen Zeitgenossen schnell in hochgradige Fachgespräche, in denen sich mit großer Ernsthaftigkeit und bei voller Konzentration alles um die richtige Bodenbearbeitung oder die Steigerung der Ernteerträge dreht.

Die besonders herausragende Bedeutung speziell des Kartoffelanbaus erkennen wir in unseren Dörfern nicht nur an den unzähligen perfekt ausgerichteten und blitzsauberen Beeten, sondern auch an der oftmals überbordenden Wertschätzung, die ihren stolzen Besitzern deswegen zuteil wird....

 

 

 


...
All das trifft natürlich auch voll und ganz auf den Bornumer Rentner Otto (Detlef Hädelt) zu. Meistens jedenfalls, denn unsere Geschichte beginnt damit, dass er sich ja eigentlich mit seinem Freund Fritze (Matthias Futterschneider) zu einer der überaus beliebten Vatertagstouren verabredet hatte. Nun pocht er aber plötzlich darauf, ausgerechnet an diesem Tag Kartoffeln pflanzen zu wollen. Man ahnt sehr schnell, dass dahinter nicht gerade der eigene Wille, sondern eher das unbarmherzige Drängen seiner Frau Hete (Mireille Claus) steckt.

Zudem steht er mit dieser Arbeit ziemlich alleine dar. Seine Frau passt auf das Enkelkind auf, seine Tochter Anita (Britta Mönnich-Meier) erwartet Besuch von ihrer Freundin Erika (Alexandra Schmich), sein Sohn Paul (Holger Kretschmer) und der Schwiegersohn Gerd (Klaus Meier) sind selbst auf eine Vatertagstour aus.

Auch die Nachbarin Tante Meier (Annette Körtje) treibt nicht gerade die pure Arbeitswut in seinen Garten. Es ist eher ihr auch im Alter ungebremster Wissensdurst, der mit einem ausgeprägten Mitteilungsdrang gepaart ist und sie so immer wieder in die Nachbarschaft zieht. So bleibt nur noch der treue, aber auch äußerst sachkundige Willy (Hinrich Gieseke), der Otto beim Pflanzen der Kartoffeln mit Rat und Tat zur Seite steht. Dennoch ist Otto vom Einsatz seiner Familie alles andere als begeistert. Kein Wunder, dass die sich einen Satz immer wieder sagen lassen müssen:

“Wehe, wenn Jie mick nich bien Kartuffelrohen hilpet !

 

 

 

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg

 

Bornum am Elm - Verlassener Hof in der Kirchstraße

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema