Bornum am Elm

 

 

 

Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Gestaltung

 

Disclaimer

Kontakt

 

 


Dorfstraße 10 - Kindergarten Bornum am Elm

 

 

Dorfstraße 10

Kindergarten

Schützen

Bücherstube

 

 

Kindergarten aktuell

Kindergarten nach 1974

Kindergarten vor 1974

Förderverein

 

 

Braunschweiger Zeitung vom 05. April 2012
Von Sebahat Arifi

Kindergarten ist gerettet
Dank einer Elterninitiative gibt es nun genügend Anmeldungen in Bornum

BORNUM
Gute Nachrichten für den Kindergarten Bornum: Nachdem Elternvertreterinnen aktiv geworden sind und neue Anmeldungen generiert haben, kann die drohende Schließung zunächst abgewendet werden.

Zusätzlich sieben Eltern haben sich aufgrund der Initiative entschlossen, Ihr Kind im Bornumer Kindergarten anzumelden. Zusammen mit den bisher acht verbindlichen Anmeldungen würde damit die von der Stadt Königslutter gestellte Mindestzahl sogar um ein Kind übertroffen, teilte Bornums Ortsbürgermeister Hans-Joachim Scherenhorst mit.

„Ich kann den Elternvertreterinnen nur Lob und Dank für Ihr Engagement aussprechen“, betonte Scherenhorst. Gezielt hätten sie die Eltern im Ort angesprochen, die Kinder im relevanten Alter hätten. Diese Aktion sei am Ende erfolgreich gewesen. Scherenhorst kritisiert in diesem Zusammenhang die Verwaltung: „Unterstützung gab es nicht. Die Informationen mussten sich die Elternvertreterinnen selbst besorgen. Dabei hätte die Verwaltung diese Eltern ja auch anschreiben können.” ...

 

 

Einweihung Dorflinde Bornum am Elm 2010  mit sangeskräftiger Unterstützung unserer Kindergartenkinder

Einweihung der neuen Dorflinde in Bornum am Elm im Jahr 2010
 mit sangeskräftiger Unterstützung unserer Kindergartenkinder

 

 

...Doch das ist nicht der einzige Kritikpunkt, den der Ortsbürgermeister äußert. „Ich werfe der Verwaltung vor, dass sie kein Konzept für ihre Kindergärten hat. Die Sadt muss doch Zahlen und Pläne für die jeweiligen Standorte haben“, stellt Scherenhorst fest.

Ein Konzept soll nun erarbeitet werden, wie Königslutters Bürgermeister Alexander Hoppe auf Anfrage mitteilte. Dies habe er auch bei einem Treffen zwischen Verwaltung, Kindergartenvertreterinnen und dem Ortsbürgermeister betont. „Bisher sind wir nach Bedarf vorgegangen – so konnten schnell neue Gruppen eröffnet, aber eben auch geschlossen werden. So ein Konzept bringt zwar gewisse Freiheiten, passt aber nicht mehr in die heutige Zeit.“, steht für Hoppe fest. Das soll nun geändert werden, und dafür sei zunächst der Auftrag des Rates notwendig. „Mein Vorschlag ist, für alle städtischen Einrichtungen bis Anfang 2013 ein solches Konzept mit erwarteten Kinderzahlen, notwendigen Investitionen und allem, was sonst noch planungsrelevant ist, zu erarbeiten“, sagte Hoppe.

Für den Bornumer Kindergarten freue er sich, dass der Einsatz der Eltern so erfolgreich war. Hoppe fand die Kritik Scherenhorsts aber nicht richtig. „Die Eltern wissen am besten über die Bedingungen vor Ort Bescheid. Das, was sie geleistet haben, hätte die Verwaltung nicht leisten können“

 

 

Blick vom Dorfhaus Bornum am Elm und Kindergarten zur Kirche
Bornum am Elm - ein Blick vom Kirchturm auf das Dorfhaus mit Kindergarten

Blick vom Dorfhaus Bornum am Elm
 und Kindergarten zur Kirche

Bornum am Elm - ein Blick vom Kirchturm
auf das Dorfhaus mit Kindergarten

 

 

 

 

Renovierung des Bornumer Kindergartens im Juli 07

Es ist vollbracht – die Räume des Bornumer Kindergartens in der „Alten Schule“ (Dorfstraße) sind frisch renoviert. Neue Heizkörper wurden installiert, die Wände, die Türen, die Fußleisten und vieles mehr leuchtet nun in frischen Farben, bei denen ein warmer, für viele sehr angenehmer Gelbton dominiert. Auch die Personaltoilette wurde neu gefliest. Das Mobiliar wurde neu angeordnet, die Räume mit vielen nützlichen Dingen versehen, Spielzeuge wo nötig repariert und vieles mehr in Angriff genommen, um diesen Kindergarten wieder so herzurichten, dass die Kinder und ihre Erzieherinnen gern herkommen, um hier zu spielen, zu malen oder zu singen.

Man kann auch deutlich merken, wie sich die Kinder und ihre Erzieherinnen über diese „neuen“ Örtlichkeiten freuen. Auch die Eltern, die mit den Erzieherinnen diese Renovierungsarbeiten in der ersten Juli-Hälfte angepackt haben und dabei einige Stunden oder auch ganze Tage investierten, haben unter dem Strich allen Grund zu Freude. Denn solche Gemeinschaftsaktionen nützen nicht nur den eigenen Kindern, sie machen auch Spaß, weil man nicht nur Wände streicht und Kisten schleppt, sondern auch „ne Snute vull vorrtellt“ und nach getaner Arbeit gemeinsam einen Kaffee oder ein, manchmal mehrere Biere trinkt. Heute würde man sagen, dass man das Handwerk wie hier beschrieben ganzheitlich betrachten muss. Dass die Bornumer so etwas gut können, haben sie schon oft bewiesen. Da macht diese Kindergartenrenovierung keine Ausnahme.

Trotzdem ist bei vielen ein gewisser Beigeschmack geblieben. Natürlich haben sich Ortsrat und Stadt finanziell beteiligt, aber die eigentliche Arbeit wurde ehrenamtlich geleistet. Sicher ist es verständlich, wenn vor diesem Hintergrund einige der Ansicht sind, dies wäre eigentlich eine Aufgabe für Handwerksbetriebe gewesen, die dann wiederum Mitarbeiter beschäftigen und vielleicht sogar ausbilden. Man hört auch Klagen, dass es schwierig gewesen sein soll, überhaupt Zusagen und Unterstützung von der Stadtverwaltung zu erhalten. Anscheinend überwogen hierbei die negativen Eindrücke, denn die mitunter ironischen Fragen nach der Verwendung der Kindergartengebühren waren nicht zu überhören.

Lothar Claus
Am 13.07.2007 von Lothar Claus verfasst.
Ortsrat Bornum am Elm
Quelle : Bornum-am-Elm.de
Link zum Originalartikel

 

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg

 

Bornum am Elm - Verlassener Hof in der Kirchstraße

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche