Bornum am Elm

 

 

 

Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Gestaltung

 

Disclaimer

Kontakt

 

 


Parteien in Bornum am Elm

 

Parteien in Bornum

CDU in Bornum

SPD in Bornum

 

Neben Vereinen und Gruppen, in denen wie zum Beispiel im Gemeinderat Vertreter verschiedener Parteien an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens und der Gemeinde Bornum am Elm unabhängig von der Mitgliedschaft in einer Partei gemeinsam teilnehmen, finden Sie hier Informationen der jeweiligen Partei.

 

Landesregierung bestimmt Termin für die Kommunalwahlen 2011 Wahltermin

HANNOVER. Die Niedersächsische Landesregierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag die Verordnung zur Festlegung des Wahltermins für die Kommunalwahlen 2011 beschlossen.

Danach finden die allgemeinen Neuwahlen der Ratsfrauen und Ratsherren in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden in Niedersachsen sowie der Kreistagsabgeordneten und der Regionsabgeordneten am 11. September 2011 statt.

Gleichzeitig werden die Stadtbezirksräte und die Ortsräte gewählt. Die Wahlzeit ist gesetzlich auf die Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr festgelegt. In mehr als 100 niedersächsischen Kommunen enden im Herbst 2011 auch die Amtszeiten der Hauptverwaltungsbeamten. Die Termine für die dann erforderlichen Direktwahlen werden vom Rat beziehungsweise Kreistag der jeweiligen Kommune bestimmt.

Herausgeber: Niedersächsischeds Staatskanzlei-
Nds. Ministerium für Inneres und Sport
Lavesallee 6
30169 Hannover

 

Wappen und Flagge des Bundeslandes Niedersachsen

Wappen des Bundeslandes Niedersachsen ist das springende weiße Ross im roten Felde. Es blickt auf eine Geschichte von über 600 Jahren zurück.

 

Flagge Niedersachsen

Bereits im Mittelalter herrschte unter der niedersächischen Bevölkerung die Ansicht,

es handele sich dabei um das Wappen des alten Stammesherzogtums Sachsen, obwohl dieses noch kein Wappen gekannt hatte.

Gleichwohl wurde diese Überzeugung von der bis in vorgeschichtliche Zeit zurückreichenden Wertschätzung des Pferdes bei den Sachsen gestützt.

 

Jahre 1361 nahmen daher die welfischen Herzöge, um damit den Anspruch auf die Vormachtstellung ihres Hauses im Gebiet des alten Sachsen zu unterstreichen, das Sachsenross als heraldisches Sinnbild an.

Es galt als das sagenumwobene Wappen des berühmten Herzogs Widukind und erschien zunächst in der Helmzier ihrer Wappen. Im 17. Jahrhundert fand es Eingang in das inzwischen auf zwölf Felder angewachsene braunschweig-lüneburgische Wappen.
In der Folgezeit diente das Sachsenross als Wappenbild sowohl des Kurfürstentums als auch des Königreichs und der Provinz Hannover, aber auch des Herzogtums und des Freistaates Braunschweig.

Da es mithin bei der Gründung des Landes Niedersachsen 1946 bereits vier Fünftel der niedersächsischen Bevölkerung repräsentierte, wurde es (zunächst inoffiziell) zum Landeswappen des neuen Bundeslandes, das der Landtag nach ausführlicher Diskussion am 3. April 1951 bestätigte. Das Landeswappen wurde im Artikel 2 der Vorläufigen Niedersächsischen Verfassung vom 13. April 1951 verankert und in der am 1. Juni 1993 in Kraft getretenen Niedersächsischen Verfassung wiederum in Artikel 1 bestätigt.

Zur Schaffung der Landesflagge wurde das Wappen den deutschen Bundesfarben schwarz-rot-gold aufgelegt. Hierin dokumentiert sich ein Kompromiss, den man angesichts der ebenso unterschiedlichen wie traditionsreichen historischen Landesfarben der Länder, aus denen Niedersachsen hervorgegangen war, anstrebte. Näheres bestimmt das Landesgesetz über Wappen, Flaggen und Siegel vom 13. Oktober 1952.
Hinweis:
Das Landeswappen und das Wappentier dürfen nach dem Gesetz über Wappen, Flaggen und Siegel nur von den Dienststellen des Landes als Hoheitszeichen verwendet werden. Eine Verwendung durch Dritte ist untersagt.

Quelle: Niedersachsen.de

Link zum Originaltitel

 

 

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg