Bornum am Elm

 

 

 

Wappen Bornum am Elm

Bornum am Elm

 

Zurück

Navigation zurück

Willkommen auf der nicht offiziellen Informationsseite zur Gemeinde Bornum am Elm

 

 

Startseite Bornum

Inhaltsverzeichnis

 

Gemeinde Bornum

1135 -1985 Bornum

Wappen von Bornum

Wappenbaum Bornum

Der Elm bei Bornum

Architektur in Bornum

Landkarte von Bornum

Wetter um Bornum

Infos zu Bornum

 

Ortsrat Bornum am Elm

Lindenblatt Bornum

 

Vereine in Bornum

Gruppen in Bornum

Parteien in Bornum

 

Gasthöfe in Bornum

Firmen in Bornum

Landwirtschaft

Forstwirtschaft

 

Schule in Bornum

Kirche Bornum am Elm

 

Dorfstraße 10 Bornum

Kindergarten Bornum

Schützen Bornum

Bücherstube Bornum

 

Geocaching Bornum

 

Postkarten Bornum

Uhlenbusch Bornum

 

Einkaufen in Bornum

 

Linksammlung Bornum

Presse Bornum am Elm

Sonstiges Bornum

 

Kriegszeiten Bornum

 

Königslutter am Elm

 

Bornum andere Orte

 

Nebenbei über Bornum

 

Gestaltung

 

Disclaimer

Kontakt

 

 


Historische Personen und Bornum am Elm

 

Die Gemeinde Bornum

Bornum 2001

Historische Personen

 

Lorenz Heister - Biografie 

Christian Hoburg - Biografie 

Der Schwarze Herzog von Braunschweig - Sage 

Friedrich Wilhelm Herzog von Braunschweig 

Ludwig von Westphalen 

Ernestine Christine Reiske - Biografie 

Max Beckmann - Biografie

Otto Buchheister

 

Anmerkung:

Ernestine Christine Reiske war Gutsherrin in Bornum von 1780 bis 1791;
Philologin und Lessing-Freundin, Witwe des Gelehrten Johann Jacob Reiske

 

Ernestine Christine Reiske

Ernestine Christiane Reiske (* 1735 † 1798) war eine deutsche Autorin und Privatgelehrte.

Leben und Werk

Reiske wuchs als Tochter eines Pfarrers auf und fühlte sich von klein auf zur Philologie hingezogen. Nach dem Tod ihres Vaters musste sie mehrere Jahre lang als Putzmacherin arbeiten, bevor sie durch die Ehe mit dem Gelehrten Johann Jacob Reiske ihre Sprachbegabung als Gefährtin ihres Mannes einsetzen konnte.

Ihre Übersetzungen aus dem Griechischen wurden allgemein anerkannt. Ernestine Christine Reiske stellte für ihre Zeitgenossen das Idealbild einer klugen und gelehrten Frau dar, die auch von Lessing sehr geschätzt wurde.

Als Witwe betätigte sie sich als Verlegerin ihres Mannes und bewies auch als Landwirtin in Bornum am Elm ihre ökonomischen Talente. In Dresden lebte sie einige Monate des Jahres 1780 zusammen mit Christoph Moritz von Egidy.

Quelle: Wikipedia - Zum Originalartikel -

Dieser Artikel unterliegt der GNU-Lizenz von Wikipedia
 

 

 

 

 

 

 

Straße Bornum - Scheppau

 

Rosen in Bornum am Elm

 

Alter Hof in Bornum am Elm

 

Der Turm der Christophorus Kirche

 

Bornum am Elm - Obstgarten

 

Bornum am Elm - Der Trog an der Kirche

 

Bornum am Elm - Garten am Sichter

 

Bornum am Elm - Straßenbau als Dauerthema

 

Bornum am Elm - Kirschbaum am Rottensweg